Puppenbasteln auf dem Stadtacker

Froh zu sein, bedarf es wenig ....

beispielsweise ein paar alte Klamotten und Jutesäcke, etwas Stroh, eine Rolle Draht, eine Handvoll Knöpfe, ein Wollknäuel, geschickte Hände, super Wetter sowie ein hübscher Platz.

So holten wir am 23.07.2021 einige Kinder mit Einverständnis derer Eltern ab und fuhren mit ihnen zum Stadtacker auf dem Tempelhofer Feld, um für und mit den Kindern je eine lustige Puppe zu basteln. Der Strohballen lud die Mädchen, die auf das Basteln warten mussten oder gerade keine Lust dazu hatten, zum Klettern ein. Kulturlotse Thomas entpuppte sich als herausragend gutes Klettergerüst und robuster Sandsack.

Die Kinder holten das Stroh, um die Säcke und Kleidungsstücke auszustopfen und halfen dabei, die Stoffstücke zusammenzuhalten. So konnten wir diese zusammennähen oder mit Draht befestigten. Die Knöpfe dienten als Augen, Nase und Mund, dann wurden die Haare aus Wolle angenäht. Letztlich nahm jedes Kind eine einzigartige Puppe mit nach Hause.

* Michaela