Dinner International

Jeden Dienstag ab 18:00 Uhr

Flüchtlingskirche
Wassertorstr. 21A
10969 Berlin

 

Ein Mal pro Woche findet in der Flüchtlingskirche in Kreuzberg ein "Dinner International" statt. Gekocht wird von Menschen aus aller Welt und demnach gibt es jede Woche ein anderes Gericht aus einem anderen Land. Geflüchtete und Nachbarn sind jederzeit herzlich eingeladen zum gemeinsamen Essen, Kochen, Plaudern, Kennenlernen, Tanzen, Musizieren, uvm. ...

Immer wieder dienstags … gibt's lecker Fresschen!

Wenn man das Wort "Flüchtlingskirche" hört, denkt man natürlich zuerst an Gottesdienst und Missionierung, an Orgelspiel und harte Holzbänke und an ja und amen. Etwas anders ist es dann schon. Gut, es steckt die Diakonie und das hiesige Bistum dahinter, und es werden die Räumlichkeiten der St.-Simeon-Gemeinde in Kreuzberg genutzt (was manch gelerntem Muslim vielleicht Überwindung kostet), aber ansonsten ist es recht multikulti. Egal, ob du schwarz, weiß, gelb, rot oder sonstwas bist, egal, an welchen Gott du glaubst oder nicht glaubst, egal, welche Sprache du sprichst – du bist gern gesehen.

Meine Lieblingsveranstaltung findet jeden Dienstag ab 18.00 Uhr statt und nennt sich "Dinner International". Ich zitiere aus dem Flyer: "Auch du bist willkommen: zum Kochen oder Genießen, Kennenlernen und Erzählen an festlicher Tafel!". Und genau so ist es auch. Jede Woche kocht irgendjemand etwas aus seiner Heimat. Vietnam, Irak, Afghanistan und Albanien hatte ich schon. Und dann wird gemeinsam geschmaust, getanzt, gesungen ...

Meine Leute aus dem Containerdorf sind auch schon auf den Geschmack gekommen. Ist ja nur 10 Minuten fußläufig entfernt. Bon Appetit!

* AMBI, 11.10.2018