Kreatives Gestalten

Wir bieten auch "kreatives Gestalten" mit den Bewohnern in der Unterkunft an.

Was bedeutet das konkret?

*schnapp* dir eine Idee bei der du auf einem Blatt Papier etwas gestalten kannst oder nehme dir andere Materialien, die dafür geeignet sind, und fange an, dich zu verwirklichen ... Manchmal wissen wir vorher selber nicht was herauskommen wird. Aber das ist auch nicht so wichtig. Der Weg ist bekanntlich das Ziel!

Wir sitzen zusammen um einen großen Tisch herum, wo wir schon vorher Materialien wie weiße und bunte Papiere, Pappen, Buntstifte, Wachsmalkreiden, Filzstifte, verschieden Scheren, Klebestifte, Wackelaugen und Glitzersteine zum Aufkleben aufgebaut haben.

Man weiß ja wie neugierig Menschen sind, vor allem sehr junge Menschen, und so werden sie dich dann gegebenenfalls fragen was du machst, oder einfach nur zuschauen und auf einmal anfangen, selbst aktiv zu werden.

Meistens zeigen sie nach kurzer Zeit schon Interesse, selber etwas zu entwickeln oder zu gestalten, und das ist dann schon der erste Erfolg.

Ganz am Anfang stand unser Dinoprojekt.

Dieses entstand folgendermaßen:

Wir hatten als Kulturlotsenteam eine Gruppe aus der Urania während der Berliner Sommerferien in das Naturkundemuseum begleitet. Dort sind die Skelette großer Dinosaurier des Jura ausgestellt, was selbst international Beachtung gefunden hat.

Die Kinder waren sehr interessiert, es war für sie ein tolles Erlebnis.

Hierbei kam uns die Idee, den Urkontinent Godwana auf ein großes Papier zu zeichnen und dabei die Umrisse und auch die späteren Kontinente anzudeuten. Dabei fanden wir es nicht so wichtig, ob die genauen Proportionen stimmten. Wichtig war, dass die Phantasie der Kinder angeregt wurde. Rund um den Urkontinent malten wir den Urozean in blau.

Die Kinder (Altersgruppe ca. 3-6 Jahre) legten sofort los. Als Anregung diente ein Dinosaurierbuch, welches zwei Kolleginnen zufällig in einem Buchladen gefunden hatten. Außerdem zeichneten wir stilisierte Umrisse von Dinosauriern, die von den Kindern mit wenig Aufwand kopiert werden konnten.

Die Dinos wurden nun mit Wasserfarben, Buntstiften, verschiedenfarbigen Papieren, und als Highlight mit bunten Glitzersteinen als Augen gestaltet und auf den Urkontinent aufgeklebt.

Die Kinder waren sehr begeistert und motiviert. Stolz schrieben sie zum Abschluss ihre Namen auf das Papier.

Als nächstes Projekt gestalteten wir aus verschiedenen Papieren Umschläge für Karten, Briefchen, kleine Geschenke. Grundlagen hierfür waren Schablonen aus Pappe in verschiedenen Größen und Formaten. Die Ergebnisse sehen wirklich professionell aus! Trotzdem sind die Kinder in der Lage, die Umschläge mit nur wenig Hilfe vollkommen selbständig herzustellen und zu verzieren.

Daneben entstehen manchmal andere schöne oder nützliche Produkte, wie Schächtelchen oder Mäppchen.

Die Kreativität der Kinder versetzt uns immer wieder in Erstaunen!

Mittlerweile kommen Kinder verschiedener Altersstufen. Nach der Schule kommen auch die Größeren, manche Kinder bringen kleine Geschwister mit, und gelegentlich schauen auch Mütter oder Väter vorbei.

Unser jüngstes Projekt ist, der Jahreszeit angemessen, ein großes Halloweenplakat. Auch hier beteiligen sich die Kinder mit Feuereifer, und wollen am liebsten gar nicht mehr aufhören. Jedes Mal werden wir gefragt, ob wir am nächsten Tag wieder da sein werden, und wenn nicht, an welchem Tag das sein wird ... Das ist die schönste Belohnung für uns und natürlich ein großer Ansporn, neue Ideen und Anregungen zu entwickeln!